Weihnachts-ABC fürs Bad
M wie Männeraccessoire

Bald wieder auf den Bügel statt an den Nagel gehängt? Der klassische Morgenmantel für den Mann hat gute Chancen auf eine Wiedergeburt.

Foto: Shutterstock@MK-photograpp55

M wie Männeraccessoire

Der Morgenmantel ist Anzieh- und Ansichtssache zugleich

13. Dezember 2017

Cary Grant trug ihn. Ebenso Winston Churchill. Und Fred Astaire liebte seinen sogar so sehr, dass er sich in ihm begraben ließ: der Morgenmantel. Bis in die 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts war er ein Nonplusultra. Aktuell steht der Ableger des Kimonos, japanisch für „Anziehsache“, jedoch am Scheideweg.

Denn im September ist mit Hugh Hefner der letzte prominente Träger des Morgenmantels gestorben. Der Herausgeber des Playboys war geradezu mit ihm verwachsen, und viele fragen sich in diesen Tagen zu Recht, was nun mit dem feinen Zwirn für das ausgiebige Gentlemanfrühstück am Wochenende wird. Steht er vor dem Aus? Oder geschieht das Gegenteil? Für letzteres stehen die Zeichen nicht schlecht.

Wiedergeburt für den Morgenmantel?

Wenn wir nämlich ehrlich sind, dann hat Hefners Anblick zumindest im letzten Jahrzehnt nicht unbedingt dazu beigetragen, den Morgenmantel als ein Muss im Kleiderschrank eines bzw. des eigenen Mannes zu sehen. Jetzt jedoch ist das für viele vermeintliche Negativbeispiel nicht mehr auf Erden, und im Umkehrschluss damit die Chance auf eine baldige Wiedergeburt des klassischen Kleidungsstücks mit Stil gestiegen.

M wie Männeraccessoire
Für die einen ist er eine Anzieh-, für die anderen eine Ansichtssache, für manche ist er beides. Fest steht: Mit einem Morgenmantel hat man(n) das Frühstück fest im Griff. Foto: Shutterstock©Razoomanet
Willkommene Alternative fürs Auge

Also, liebe Werbeleute: Vielleicht verzichtet Ihr beim nächsten Fotoshooting für Badeinrichtungen einfach mal darauf, die Männer in realitätsferne Badeshorts, graue Jogginganzüge oder schweres Frottee zu stecken. Lichtet doch stattdessen das attraktive Model am Waschplatz in einem Morgenmantel aus Seide oder einem anderen hochwertigen Material ab. Zum einen wäre das eine willkommene Alternative fürs Auge. Zum anderen würde die Maßnahme durchaus mit den exklusiven Werkstoffen der Badprodukte selbst korrespondieren.

Weihnachtsgeschenk Morgenmantel

Diejenigen, die ohnehin über die Anschaffung eines neuen Outfits für eine schicke Variante des Zeitungslesens nachgedacht haben, sollten bei ihrer Wahl in jedem Fall den Morgenmantel in Erwägung ziehen. Und auch als Weihnachtsgeschenk eignet er sich bestens als Gegenentwurf zum „SOS“ Schlips, Oberhemd und Socken. Denn dank vieler schöner Farben und Muster und Cary Grant in Indiskret vor Augen macht man(n) im Morgenmantel durchweg eine gute Figur – etwa bei der nächsten Wellnessauszeit außerhalb der eigenen vier Wände.

Bis zum 15. Dezember Spa-Momente gewinnen

Die lässt sich mit etwas Glück sogar bis zum 15. Dezember gewinnnen: Bis dahin verlost der Hersteller Geberit auf seinem „AquaClean Blog“ zwei Nächte mit vielen Spa-Momenten im Radisson Blu Hotel in Frankfurt. Wer sich die Chance auf den Hauptgewinn sichern will: Hier geht es zu allen wichtigen Informationen.

Ihnen weiterhin viel Vorfreude aufs Fest! Und hoffentlich bis morgen – bei N wie Natur pur!