Wannenschmökern
The New York Times - 36 Hours

Wer Europa von der Badewanne aus entdecken möchte - bitte sehr: Mit "The New York Times - 36 Hours" geht es auf 643 Seiten zu 125 Zielen. 4500 Reisestunden wurden detailliert ausgearbeitet. Starker Schmöker, gern gesehenes Geschenk!

Foto: VDS / Cornelia Paulien-Hausberger

The New York Times – 36 Hours

Die Entdeckung Europas an 125 Wochenenden

20. Januar 2017

Warum in die Ferne schweifen, wenn 125 perfekte Kurztrips gleich am Wannenrand auf Sie warten? Tauchen Sie stattdessen entspannt ein und träumen Sie mit uns: Von einer einmaligen Entdeckungsreise durch Europa!

Kultur, Geschichte, Theater, Musik, Mode, kulinarische Köstlichkeiten und spektakuläre Architektur. Europa lockt mit unzähligen Attraktionen, und wir gehen jede Wette ein, dass keiner von Ihnen die schon alle kennt. Denn ein einziges Leben ist eigentlich zu kurz, um das Sehenswerte in Europa zu erkunden. Wenn man es geschickt anstellt, kann man allerdings auch an einem gut geplanten Wochenende bereits viel erleben. Und für genau solche erlebnisreichen Kurzreisen dient dieses Buch als perfekter Ideenlieferant.

The New York Times - 36 Hours
Griffbereit: Wer seine Lieblings-Sieben-Sachen selbst beim Baden ganz nah bei sich haben möchte, sollte die Wanne in ein großes, breites Podest einlassen. Auch Bücher lassen sich so schick in Szene setzen. Foto: Bette

Einsteiger und Reiseprofis kommen mit der aktualisierten und erweiterten Sammlung der berühmten „36 Hours“-Reisekolumnen aus der New York Times für europäische Kurztrips gleichermaßen auf ihre Kosten. Das ehrgeizige und erklärte Ziel der beteiligten Autoren: realistisch ausgearbeitete Vorschläge dafür zu präsentieren, das Wesentliche eines Ortes in einem begrenzten Zeitrahmen entdecken zu können.

Locker geschrieben, reich bebildert

Dieses Vorhaben ist zweifellos perfekt gelungen, und wer aufgrund dieser starren Absichtserklärung ein trockenes Lehrbuch erwartet, hat sich erfreulicherweise gründlich getäuscht. In dem 643 Seiten starken Buch finden sich – mit lockerer Hand geschrieben und reich bebildert – insgesamt 4500 mit Umsicht geplante Reisestunden zu 125 Zielen in ganz Europa. Dazu gibt es gut sortiertes Kartenmaterial und eine wahre Fundgrube an detaillierten Beschreibungen von mehr als 900 Hotels und Restaurants. Die berühmten Metropolen haben in diesem ganz besonderen Klassiker natürlich ebenso ihren Platz wie viele bislang gut verborgene Schätze.

Im Jahr 2006 schafft die beliebte Kolumne der New York Times unter dem Titel „36 Hours“ den Sprung über den großen Teich, um auch den Lesern diesseits des Atlantiks ihre sorgfältig recherchierten und bis ins Kleinste geplanten Wochenendprogramme zu präsentieren. In Buchform wurde sie 2012 erstmals in dem Band „36 Hours – 125 Weekends in the USA and Canada“ veröffentlicht.

Bücher, Borde und eine Europakarte

2012 folgten die „36 Hours – 125 Wochenenden in Europa“, die in ihrer zweiten aktualisierten Auflage im November 2016 erschienen. Aus der gleichen Reihe sind ferner Bücher zu Wochenendtrips in Asien, Australien und Ozeanien, New York und Umland sowie London und Umland erhältlich und allesamt ein Lesevergnügen.

Wenn Sie diesen Wannenschmöker und vielleicht gleich noch dazu die anderen Reiseratgeber für Ihre übrigen Familienmitglieder dauerhaft im Bad deponieren wollen, dann sorgen Sie am besten für ein sehr stabiles, tragfähiges Regal. Und bringen Sie in jedem Fall über der Badewanne zeitgleich eine der zahlreichen dekorativen Europakarten an, auf denen jeder Ihrer Mitbewohner die persönlichen Sehnsuchtsorte in seiner Lieblingsfarbe markieren kann. Wird sicher spannend!

The New York Times - 36 Hours
Zum Abreisen: Die Europakarte zeigt an, was man unbedingt gesehen haben muss. Bereits Entdecktes wird abgerubbelt. Auf diese Weise entsteht mit der Zeit aus der grauen eine kunterbunte Fläche. Europa eben. Foto: geheimshop.de

Hoteltipps gefällig? Dann schauen Sie mal hier.